}

Lesezeit: 5 minuten

Level

Anfänger

Die Rankingfaktoren bei Google können in zwei Bereiche unterteilt werden: Onpage- und Offpage Faktoren.
Einfach formuliert sind das die Rädchen an denen man drehen kann, um das Ranking einer Website zu verbessern.

Dabei sind Faktoren der Onpage Optimierung, die mit dem Content, der Technik oder der Struktur der Website zu tun haben.
Die Onpage Faktoren lassen sich vom Website Betreiber direkt beeinflussen.

Offpage Faktoren bestimmen die Autorität einer Website. Hauptsächlich wird diese durch die Quantität und vor allem Qualität der Backlinks festgelegt.
Bis zu einem gewissen Grad zählen auch Signale von sozialen Medien als Offpage Faktor.

Und dann ist da noch der Google Rankbrain: Dieser verarbeitet mit Hilfe von maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz vor allem relevante Suchergebnisse für bisher unbeantwortete Suchanfragen.

Insgesamt wird von über 200 Rankingfaktoren ausgegangen, die in den Google Algorithmus einfließen. Die Relevanz der einzelnen Rankingfaktoren wird unterschiedlich gewichtet.

Eine aktuelle und detaillierte Studie zu der Gewichtung der verschiedenen Rankingfaktoren hat die Firma semrush veröffentlicht: Ranking Factors 2.0.

Diese Grafik kannst Du gerne auf Deiner Seite einbetten. Einfach den Code kopieren und einfügen:

<a href=“><img src=’https://mister-seo.com/wp-content/uploads/2018/02/rankingfaktoren-onpage-offpage.png‘ alt=’Rankingfaktoren Onpage und Offpage‘ width=’600′ border=’0′ /></a>

Like meine Facebook Seite mit aktuellen SEO Tipps & Tricks

Folge mir auf Instagram für mehr SEO Know-How

Fragen & Kommentare

Fragen, konstruktive Kommentare und Verbesserungsvorschläge sind willkommen. Ich werde jede ernst gemeinte Frage beantworten – versprochen!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.